Schwitzhütten~Reinigungshütten

Bin Roberto, habe meine erste Schwitzhütte, Reinigungshütte 1982 bei Archi Fire Lame Deer (Lakota~Medizinmann) bei einem Treffen mit ihm in Triptis (Thüringen) erlebt. Seither erfolgten zahlreiche Reinigungshütten u.a. bei Pablo Russel, Develon Small Leggs. (Blackfoot~Medizinleute), in Canada, Prag, Frankreich und in Deutschland.  

Hatte anschließend die Gelegenheit bei Develon vier Jahre lang den Weg als Sonnentänzer gehen zu dürfen. Vieles des dabei gesammelten Wissen wird in den Zeremonien an alle Teilnehmer/innen weitergegeben…

Oki Ni~kso~ko~wa

Mitakuje Ojasin

Alle meine Verwandten

Was ist eigentlich eine Schwitzhütte, eine Reinigungshütte?

Eine Schwitzhütte, eine Reinigungshütte stellen einen Ort bereit um Körper, Geist, Seele und Herz symbolisch zu Reinigen. Sie gilt als eine der ältesten und damit ursprünglichsten Zeremonien auf unserer Erde. Alles was wir hierbei tun sollte dabei behutsam geschehen.

Die Schwitzhütte, Reinigungshütte, der Altar, mit Feuerplatz stellen das Universum, die Erde mit Mond und Sonne dar. In ihr, dem Bauch von Mutter Erde, auch an ihr, können die „Kinder“ der Erde, die Menschen, Gebete zum Schöpfer (Große Geheimnis) senden. Ebenso können Worte für andere gesprochen werden, um diese dem Unsichtbarem, inklusive den Ahnen, zu senden. Dies alles dient zur vorbeugenden Balancierung von größeren, auch kleineren Unstimmigkeiten. Je mehr ein Mensch Ruhe, Harmonie und ein besonderes Maß an Gleichgewicht, Respekt, Dankbarkeit in seinem Herzen findet umso einfacher und entspannter wird sein Leben werden.

Aufbau

Die Schwitzhütte, die Reinigungshütte, selbst ist ein runder kuppelförmiger Bau. Meist wird diese aus 24 Weidenstöcken errichtet und mit Decken lichtdicht abgedeckt. In der Mitte befindet sich eine Grube in welcher glühende Steine vom Feuerhüter hineingelegt werden.Während solch einer Zeremonie finden vier Durchgänge wie: Reinigung, Ahnen, Kraft erhalten und Dankbarkeit statt.

In der Schwitzhütte, im „Bauch von Großmutter Erde“, sind wir alle gleich. Hier können wir Beten, Meditieren, gemeinsam Singen, Trommeln, in die Stille lauschen. Wenn die Trommeln und die ersten Lieder erklingen, beginnen wir Eins mit der Schöpfung zu werden. Manche sagen auch, dass wir dadurch nach der Zeremonie ein weiteres Mal, wie Neu Geboren, auf die Erde kommen. Alle Schwitzhütten, Reinigungshütten, sind vom Grundaufbau identisch, allerdings unterscheiden sie sich im Sinne der jeweiligen Tradition in einigen Elementen. Besonders in den Themen der Durchgänge, im Aufbau des Altars und der gesungenen Lieder.

Für wem sind Schwitzhütten, Reinigungshütten geeignet?

Schwitzhütten, Reinigungshütten sind prinzipiell erst einmal für jeden geeignet*. Sie kann daher für viele Festlichkeiten wie zu den acht Jahreskreisfesten, als Seminarbegleitung, für Männer – und Frauengruppen, Initiationen etc. ideal integriert werden.

Für wem ist eine Teilnahme ungeeignet?

Menschen mit Herz-Kreislaufthemen, Allergien etc. sollten unser Schwitzhütte, Reinigungshütte fernbleiben. Dies gilt ebenfalls für alle drei oder mehrfach geimpfte Leute. Besser ist es bei Unklarheiten immer vorher einen oder ihren Arzt zu konsultieren.

Termine 2023:

Wer teilnehmen möchte, schaut sich die obige Webseite an und trögt sich bei Interesse dort ins Formular ein oder hier im —> Kontaktformular! Danke. Bleib weiterhin gesund.

.

Was bringt eine Schwitzhütte, Reinigungshütte?

Die Zeit in der Schwitzhütte, der Reinigungshütte, schafft ein Bewusstsein das wir alles Kinder dieser Erde sind, dass wir für sie verantwortlich sind. Wir erleben eine spirituelle oder rituelle Reinigung, vielleicht auch ein bewusst werden alter Muster. Die Wirkung, die Eindrücke während dieser Zeit gehen an niemandem komplett vorbei. Folgende Erfahrungen nimmt jede/r Teilnehmerin mit nach Hause: 

Stressabbau, Aktive Entspannung, Freude …

Entschleunigung aus dem Alltag, Erholung


Ablauf:

Ab 15 Uhr, zum Steine auflegen, Feuer anmachen, Hütte abdecken, können die Teilnehmer uns gern helfen.
Abräuchern 18.30 Uhr Beginn: 19:30 Uhr   Ende: ca. 0:30 Uhr +++ Der Abschluß hängt davon ab wieviele Menschen teilnehmen und wie lange diese während der Zeremonie ihre Worte Sprechen … oder welche Zeit unser Abräuchern in Anspruch nimmt! Da Zeit unendlich ist und wir uns am Platz gefühlt in einer Unendlichkeit befinden, spielt Zeit ehe reine untergeordnete Rolle.


*Wichtiger Hinweis! 

Menschen mit gesundheitlichen Problemen wie: Herz-; Kreislaufbeschwerden, Thrombosen etc. sollten von selbst auf ihre Teilnahme absehen!!! Sie sind demzufolge von der Schwitzhütte ausgeschlossen, können jedoch gern am Feuer sitzen.

Jeder der irgendwelche Bedenken hat, sollte vorher immer einen Arzt konsultieren, damit können mögliche Komplikationen,Vorbeugend, vermieden werden.!!! 

Ebenso sollte der Veranstalter über Unpässlichkeiten der Teilnehmer/ innen informiert sein. * Demnach übernimmt jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin die vollumfängliche Verantwortung für ihr TUN. Dies gilt neben der Zeremonie ebenso im gesamten Gelände!!!

…………………

Mitzubringen sind: 

2 große Handtücher – Bademantel – Badelatschen/ Alte Schuhe – etwas Tabak bzw. Kräuter – ein Stück Stoff (blau, rot, gelb, weiß) – persönliche Kraftobjekte für den Altar – eine Sitzunterlage – persönliche Sachen …

Wir gehen nicht nackt in die Hütte!

Frauen: Langes T-Shirt oder Nachthemd
Männer: Shorts (keine Synthetikstoffe)

Für die Arbeit der Feuerhüter/ Feuerweib, ein “Geschenk” (Give away)  in Form z.B. von Trockenfrüchte, Buch, CD, Nüsse, Obst etc. …

Neu! Bitte einen Handteller großen Stein mitbringen. (Hände eines Erwachsene) – Größe ca. 20/ 30 x 10/15 cm – Granit, Sandstein, Porphyr oder Vulkangestein

———————————————————-

Wenn Mädchen, Mütter und Großmütter in Kontakt mit dem Mond sind (Menstruation), werden sie in den traditionellen Kulturen von eienr Teilnahme ausgeschlossen. Bei uns können sie, ausgestattet mit einem “Schutz”an der Zeremonie teilnehmen. Sie sollten sich nur vorher bei uns melden. Danke fürs teilen.

———————————————————-


Eine Teilnahme an einer Schwitzhütte ist traditionell kostenlos. Da Feuerholz. Steine, Wasser, Toilettenpapier, Strom, Materialkosten … den Platz sauber halten …, materielle Kosten erzeugen sind Spenden als Ausgleich dafür erforderlich. Daher gilt der abgegebene Beitrag als Spende und dient uns einzig dafür alle Kosten daraus aufzubringen.

Alles in allem kommen für eine einmalige Durchführung solch einer Zeremonie ca. 250 bis 300 EM [Euro] an aktuellen Kosten zusammen.

An den meisten Plätzen werden zwischen 30,- bis 70,- für die Schwitzhütte als SPENDE gegeben. Dieser Beitrag hilft, dass wir die Zeremonie so oft wie möglich machen können. Wer mehr geben möchte ist auch in Ordnung….dafür kann mehr Holz etc. erworben werden….  Je mehr Menschen und Leute diese Zeremonie nutzen, um so mehr Termine können Euch gegeben werden.

P.S. Wir haben eine “Schamanische Schwitzhütte”, in welcher wir mit dem Großen Geheimnis Sprechen. Solch ein Kontakt bleibt letztendlich unbezahlbar und kann dennoch wunderbare Ergebnisse hervorrufen! Spiritualität hat nix mit Esoterik zu tun. Unsere Erde, unser Leben ist und bleibt ein Wunder. Aus dieser Sichtweise ist solch eine Zeremonie ein “Geschenk” an uns, an alle Teilnehmer/innen. Als solches sollten wir dies auch betrachten. Roberto sowie die Feuerhüter sind “nur” diejenigen die ihre Zeit dazu “Nutzen” alles durchzuführen. Danke fürs Verständnis!

———————————————————-

Aktuell wird, je nach Zeit, gerade ein neue Holzschauer gebaut. Dazu benötigt es Holzbretter, Schrauben, Holzlatten, Dachpappe etc….Für später werden dann Büsche, Blumen, Kräuter zur neuen Bepflanzung in der Umgebung organisiert!

———————————————————-

Winterprojekt

Einen Teil der Spenden gehen unserseits als Unterstützung an folgendes Projekt.

Für das Winterprojekt bei den Lakotas in Pine Ridge und Rosebud, benötigt es Spenden, damit die Menschen in den kalten Winter (Minus 20 bis 40 Grad) nicht erfrieren. Wer für das Projekt einen Betrag geben möchte kann dies über uns gern tun. Oder direkt über den externen Link seine Spende überweisen. Wäre schön uns dies mitzuteilen. Danke!

https://oghamhealing.de/winterprojekt/
—————————————————-

Unternehmen– und Gruppenanmeldung auf Anfrage! Jugendliche bis 12 Jahre können frei mitgenommen werden.

Ort/ Schwitzhütte Dresden: Unsere Schwitzhütte steht im Raum Dresden.

Eine Pension in der Nähe kann nach der Anmeldung bei bedarf mit organisiert werden…(Preise vor Ort zu entrichten…)  … Übernachtung am Platz möglich. Dafür sind Schlafsack, Decken, Frühstück, persönliches … selbst mitbringen. Eine Spende für den Platz sollte selbstverständlich sein.!!!

Wir kommen auch gern auf Einladung an andere Plätze.

Anmeldung:

Ihr Kontakt kann entweder per Telefon [0152-591 546 75] erfolgen. Oder als Eintrag im Kontaktformular.


    * Pflichtfeld


    Buchaktion!!! Von der Erstausgabe des Schwitzhüttenbuches gibt es noch 10 Exemplare.

    Diese können über das Kontaktformular für 14,90 Euro, plus aktuelles Porto, mit erworben werden.  

    Eine Neuauflage erscheint voraussichtlich erst September/Oktober 2022.


    !!! Fotos sind auf unserem Platz untersagt!!! Ausnahmen können, je nach Zweck, schriftlich erteilt werden. Bedenkt das wir uns auf einem Zeremonialplatz befinden . Danke für`s Verständnis.